Treppen-Glossar

Fachwissen rund um den Treppenbau und die Treppenrenovierung

 

Antritt

Der Antritt ist die erste, also die unterste Stufe einer Treppe. 


Mehr Details erfahren: Antritt

 

Auftritt

Der Auftritt ist ein wichtiges Stufenmaß, das an der Lauflinie der Treppe gemessen wird. 


Mehr Details erfahren: Auftritt

 

Austritt

Als Austritt bezeichnet man die letzte, also oberste Stufe einer Treppe.


Mehr Details erfahren: Austritt

 

Eingestemmte Wangentreppe

Bei einer eingestemmten hölzernen Wangentreppe, sind die Treppenstufen in die rechte und linke Holzwange eingelassen. 


Mehr Details erfahren: Eingestemmte Wangentreppe

 

Geländer

Ein Treppengeländer – auch Handlauf genannt – soll einen Treppen(ab)sturz verhindern und den Gehkomfort erhöhen.


Mehr Details erfahren: Geländer

 

Geländerstab

Geländerstäbe sind vertikaler Stäbe, die der Treppengeländerfüllung dienen.


Mehr Details erfahren: Geländerstab

 

Geschlossene Treppe

Im Gegensatz zur offenen Treppe verfügt die geschlossene Treppe über Trittstufen und Setzstufen.


Mehr Details erfahren: Geschlossene Treppe

 

Geschosshöhe

Als Geschosshöhe bezeichnet man den vertikalen Abstand zwischen der Oberkante des Bodens von einem Geschoss bis zur Oberkante des Bodens des nächsten Geschosses - im jeweils fertigen Zustand.


Mehr Details erfahren: Geschosshöhe

 

Lauflinie

Die Lauflinie einer Treppe ist der Weg, den der Benutzer einer Treppe üblicherweise benutzt. 


Mehr Details erfahren: Lauflinie

 

Lichte Höhe

Als lichte Höhe bezeichnet man den senkrechten Abstand zwischen der Oberkante des Fußbodens bis zur Unterkante der Raumdecke. 


Mehr Details erfahren: Lichte Höhe

 

Offene Treppe

Bei einer offenen Treppe befinden sich zwischen den einzelnen Trittstufen keine Setzstufen.


Mehr Details erfahren: Offene Treppe

 

Schrittmaßregel

Die Schrittmaßregel definiert ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Treppensteigung (s) und dem Auftritt (a).


Mehr Details erfahren: Schrittmaßregel

 

Setzstufen

Als Setzstufen (auch Stoßstufe, Futterstufe oder Futterbrett genannt) bezeichnet man die senkrechten Teile von Treppenstufen, die sich zwischen zwei Trittstufen befinden. 


Mehr Details erfahren: Setzstufen

 

Steigung

Als Steigung einer Treppe bezeichnet man den lotrechten Abstand einer Trittstufe zur nächsten Trittstufe. Die Steigung ist also der Abstand zwischen zwei Trittflächen bzw. Treppenstufen.


Mehr Details erfahren: Steigung

 

Steigungsverhältnis

Das Steigungsverhältnis einer Treppe gibt das Verhältnis zwischen der Treppenstufenhöhe / Steigung und dem Auftritt der Treppenstufen an.


Mehr Details erfahren: Steigungsverhältnis

 

Trittstufe

Die Trittstufe ist der waagerechte Teil der Treppe, auf dem man herauf oder herunter geht. 


Mehr Details erfahren: Trittstufe

 

Unterschneidung

Als Unterscheidung (Untertritt) bezeichnet man das waagerechte Maß, das von der Stufenvorderkante bis zur Hinterkante der darunter liegenden Trittstufe gemessen wird.


Mehr Details erfahren: Unterschneidung

 

Wangen

Die Treppenwangen tragen die Treppenstufen und begrenzen sie seitlich.


Mehr Details erfahren: Wangen

 
 
zurück nach oben